osteopathie

Krankheit finden kann jeder​,
Gesundheit zu finden ist das Ziel des Osteopathen


A.T. Still



Osteopathie ist eine sanfte Therapiemethode, wo wir die natürlichen Heilungsprozesse des Körpers unterstützen. Dabei arbeiten wir auf drei verschiedenen Ebenen des Körpers:


  • ​die parietale Ebene ist unser Bewegungsapparat 
  • die viszerale Ebene beinhaltet unserer Organsystem
  • die cranio-sacrale Ebene ist die Zentrale unseres Nervensystems


Wer ​behandelt ​Sie bei uns in Osteopathie?


​Unsere Fachperson für Osteopathie ist Alexander Weinberger. Hier können Sie mehr über ihn erfahren



Wie funktioniert Osteopathie?


In der Osteopathie ist stets die umfassende Anamnese des Patienten wichtig, die dann für zur adäquaten und ganzheitlichen Behandlung führt. Somit verstehen wir Osteopathie als eine ganhzheitliche, manuelle Untersuchungs- und Behandlungsmethode für den Bewegungsapparat (parietales System), das fasaciale Organsystem (viscerales System) und auch des zentralen und vegetativen Nervensystem (cranio-sacrales System).

Dabei achtet man auf die Haltung, die Beweglichkeit der Wirbelsäule, der Rippen und Gelenke, die Beweglichkeit der Organe sowie die Elastizität der Faszien. Dies sind wichtige Faktoren und Fundament für jede Behandlung. Osteopathie ist ein ganzheitlicher, sanfter und manueller, d.h. durch die Hände ausgeführter, Therapieansatz, der nicht nur das Knochensystem, sondern den Körper in seiner Gesamtheit beachtet und therapiert.

Wo kommt Osteopathie zum Einsatz?

​Im Parietalen system

​auf der Ebene unseres Bewegungsapparates

  • ​Nackenschmerzen
  • ​steifer Nacken
  • ​Rückenschmerzen
  • ​nahezu alle Gelenkschmerzen
  • ​Zwischenrippenschmerzen,
  • ​Hexenschuss
  • ​Ischias
  • ​Bandscheibenprobleme
  • ​Nervenschmerzen
  • ​Steißbeinschmerzen
  • ​Schmerzen durch Arthroseerkrankung.
  • ​Verstauchungen
  • ​Muskelverletzungen
  • Sehnenscheidenentzündung
  • ​Schulterschmerzen
  • ​​Auswirkungen eines Schleudertraumas
  • ​mechanisch verursachte Kopfschmerzen mit mechanischer Ursache

​Im Viszeralen system

​Auf der Ebene unserer Organe.  Hier behandelt man besispielsweise
folgende Beschwerden:

  • Verdauungsstörungen ​Blähungen,
  • ​Durchfall, Verstopfung
  • Lebensmittelunverträglichkeit
  • ​ ​Darmentzündung (Kolitis)
  • ​​Leber-Galle-Störungen.
  • ​Nebenwirkungen eines Leistenbruches,
  • ​Nebenwirkungen von Narbengewebe (postoperativ)
  • ​Inkontinenz
  • ​Hämorrhoiden
  • ​​Sodbrennen
  • ​​Magensäure-Rückfluss (Reflux),
  • ​ Allergien
  • ​Atembeschwerden
  • ​Herz- und Kreislaufstörungen
  • ​Kalte Hände / Füsse
  • Menustrationsprobleme
  • ​Chronische Müdigkeit

​​Im Cranio-sacralen system

​​Auf der Ebene unseres Nervensystems. Man beeinflusst dabei
folgende Dysfunktionen (eine Auswahl):​

  • ​Kopfschmerzen / Migräne
  • Schwindel / Sehstörungen
  • Tinitus / Sinusitis / Rhinitis
  • ​Erhöhter Augendruck
  • ​Mittelohrentzündungen
  • ​ Schluckbeschwerden, Heiserkeit
  • ​Nach Schleudertrauma / Sturz auf Steissbein
  • ​Konzentrationsstörungen, Stress
  • ​Kiefergelenkprobleme (Knirschen, Beissen)

Kosten

​Für eine osteopathische Behandlung ist keine ärztliche Verordnung notwendig.


Im Rahmen der Zusatzversicherung für Komplementärmedizin wird von den Krankenkassen ein grosser Teil der Behandlungskosten rückvergütet. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse über die Höhe der Kostenbeteiligung.

>