Osteopathie – Warum?

Icon Osteopathie

Krankheit finden kann jeder,
Gesundheit zu finden ist das Ziel des Osteopathen. 

A.T. Still 


Wenn Sie Schwierigkeiten in Ihrem Alltag erleben, sei das in Form von Kopfschmerzen, Bewegungsschmerzen, Rückenschmerzen, vielleicht sogar einem Hexenschuss, dann interessiert es Sie nicht, warum es dazu gekommen ist, sondern sie möchten das so schnell wie möglich wieder loswerden. Ein Osteopath versteht das. Jedoch ist hier ein Konflikt zwischen Bewegungsgewohnheiten / Lebensstil  einerseits und Ihrer Gesundheit andererseits vorporgrammiert. Auch das verstehe ich als Gesundheitsfachmann und unterstütze Sie und Ihren Körper auf dem Weg zurück zur bestmöglichen Gesundheit.
Denn eigentlich gibt es ja keinen Grund, dass Sie schlechter funktionieren sollten als ein Baby, oder?  
Wir haben eigentlich nur ein paar Jahresringe mehr…

Wie funktioniert Osteopathie?

In der Osteopathie ist stets die umfassende Anamnese des Patienten wichtig, die dann für zur adäquaten und ganzheitlichen Behandlung führt. Somit verstehen wir Osteopathie als eine ganhzheitliche, manuelle Untersuchungs- und Behandlungsmethode für den Bewegungsapparat (parietales System), das fasziale Organsystem (viszerales System) und auch das zentrale und vegetative Nervensystem (cranio-sacrales System). 

Dabei achtet man auf die Haltung, die Beweglichkeit der Wirbelsäule, der Rippen und Gelenke, die Beweglichkeit der Organe sowie die Elastizität der Faszien. Dies sind wichtige Faktoren und Fundament für jede Behandlung. Osteopathie ist ein ganzheitlicher, sanfter und manueller, d.h. durch die Hände ausgeführter Therapieansatz, der nicht nur das Knochensystem, sondern den Körper in seiner Gesamtheit betrachtet und therapiert.

Krankheit finden kann jeder, Gesundheit zu finden ist das Ziel des Osteopathen.   A.T. Still 

Click to Tweet
Icon Osteopathie

Parietale Osteopathie 
befasst sich mit unserem Bewegungsapparat, und unterstützt Ihren Körper und Sie​ mit Stimulation der natürlichen Heilungsprozesse Ihres Körpers​​. 
​…Damit bewegung einfach wieder Spass macht!

viszerale Osteopathie

​Viszerale Osteopathie ist ​die​ ​Methode der Wahl, wenn Verdauungsprozesse des Körpers beeinträchtigt sind. Manchmal spüren Sie nur die Auswirkungen, z.B. dass eine Wunde nicht heilt. Aber eigentlich ​könnte es das geschwächte Immunsystem Ihres Körpers sein​, was​ nur  allzuoft mit dem Darm zu tun hat…​  und die

Icon cranisacrale osteopathie

Cranio-sacrale Osteopathie

ist  der Aspekt in der Osteopathie, der sich mit dem Nervensystem im weitesten Sinne befasst -  dem zentralen Nervensystem, aber auch dem peripheren Nervensystem. die craniosacrale Osteopathie  hilft Ihnen z.B. sich wieder gut in Bewegungen zu koordinieren​.

im Fokus​

Osteopathie – Warum?Krankheit finden kann jeder, Gesundheit zu finden ist das Ziel des Osteopathen. A.T. Still Wenn Sie Schwierigkeiten in

More

​viszerale osteopathie

​craniosacrale osteopathie

parietale osteopathie

Ihre ganz persönliche beste Gesundheit  —
Warum lohnt es sich, sich darum zu ​kümmern
und darin zu investieren?

Die australische Palliativpflegeschwester und Schriftstellerein Bronnie Ware drückt das in etwa so aus:  "In dem Moment, wo Ihnen Ihre Gesundheit entgleitet, ist es zu spät. Gesundheit schenkt eine Freiheit, die nur wenige Menschen realisieren, bevor es zu spät wird."

Wenn Sie sich die Gesundheit als das Guthaben vorstellen, mit dem wir auf die Welt kommen, dann heben wir fröhlich ab und bemerken erst mit einem Unfall oder Krankheit, dass unser Guthaben vielleicht doch nicht unendlich gross ist.
"Der Besuch beim Osteopathen ist wie eine Einzahlung auf's Gesundheitskonto",

meinte neulich einer unserer Klienten.

Wann ​gönnen Sie​ sich Ihren nächsten ​Termin​?

W​em vertrauen Sie sich bei uns an?

​Unser​ Osteopath ist Alexander Weinberger​, ein hochqualifizerter Gesundheitsfachmann, mit
mehr als 20 Jahren BerufserfahrungHier können Sie mehr über ihn erfahren.

Wo kommt Osteopathie zum Einsatz?
Wobei kann Osteopathie Ihnen helfen?

im parietalen System

​auf der Ebene unseres Bewegungsapparates

  • ​Nackenschmerzen
  • ​steifer Nacken
  • ​Rückenschmerzen
  • ​nahezu alle Gelenkschmerzen
  • ​Zwischenrippenschmerzen,
  • ​Hexenschuss
  • ​Ischias
  • ​Bandscheibenprobleme
  • ​Nervenschmerzen
  • ​Steißbeinschmerzen
  • ​Schmerzen durch Arthroseerkrankung.
  • ​Verstauchungen
  • ​Muskelverletzungen
  • Sehnenscheidenentzündung
  • ​Schulterschmerzen
  • ​​Auswirkungen eines Schleudertraumas
  • ​mechanisch verursachte Kopfschmerzen mit mechanischer Ursache

​im viszeralen System

​Auf der Ebene unserer Organe.  Hier behandelt man besispielsweise
folgende Beschwerden:

  • Verdauungsstörungen ​Blähungen,
  • ​Durchfall, Verstopfung
  • Lebensmittelunverträglichkeit
  • ​ ​Darmentzündung (Kolitis)
  • ​​Leber-Galle-Störungen.
  • ​Nebenwirkungen eines Leistenbruches,
  • ​Nebenwirkungen von Narbengewebe (postoperativ)
  • ​Inkontinenz
  • ​Hämorrhoiden
  • ​​Sodbrennen
  • ​​Magensäure-Rückfluss (Reflux),
  • ​ Allergien
  • ​Atembeschwerden
  • ​Herz- und Kreislaufstörungen
  • ​Kalte Hände / Füsse
  • Menustrationsprobleme
  • ​Chronische Müdigkeit

​​im cranio-sacralen System

​​Auf der Ebene unseres Nervensystems. Man beeinflusst dabei
folgende Dysfunktionen (eine Auswahl):​

  • ​Kopfschmerzen / Migräne
  • Schwindel / Sehstörungen
  • Tinitus / Sinusitis / Rhinitis
  • ​Erhöhter Augendruck
  • ​Mittelohrentzündungen
  • ​ Schluckbeschwerden, Heiserkeit
  • ​Nach Schleudertrauma / Sturz auf Steissbein
  • ​Konzentrationsstörungen, Stress
  • ​Kiefergelenkprobleme (Knirschen, Beissen)

Kosten

​Für eine osteopathische Behandlung ist keine ärztliche Verordnung notwendig.


Im Rahmen der Zusatzversicherung für Komplementärmedizin wird von den Krankenkassen ein grosser Teil der Behandlungskosten rückvergütet. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse über die Höhe der Kostenbeteiligung.

​Gesundheit ist Ihr Thema
Dann melden Sie sich doch zu unserem Newsletter an, 
um keine Blogpost zum Thema Gesundheit zu verpassen
​Unseren Newsletter ​versenden ​wir 1- 2x pro Monat, manchmal ​sogar nur jeden 2. Monat​ 
*und sie können sich jederzeit aus unserer Liste wieder austragen
>